Susanne Kolleck |  Konzertagentin | Berlin

Susanne Kolleck - Konzertagentin

David Stromberg

David Stromberg musiziert als Solist und Kammermusiker. Im Frühjahr 2015 erfolgte bei Deutschlandradio Kultur die CD-Aufnahme "Transition" mit dem Cellokonzert von Schumann und den Rokokovariationen von Tschaikowski sowie weiteren romantischen Stücken. Diese Werke hat David Stromberg für Solocello und Bläserquintett bearbeitet, das Notenmaterial ist im Sikorski Musikverlag erschienen. Begleitet wird er vom Philharmonischen Bläserquintett, Hamburg.

Nach dem großen Erfolg von "Transition" entwickelte David Stromberg 2016 das neue Musikprogramm "Votum" - Meisterwerke in neuer Bearbeitung für Solocello, Klarinette, Akkordeon und Kontrabass. 2017 entwickelte David Stromberg das Projekt "Verve" -  das Cellokonzert D-Dur von Joseph Haydn neu gesetzt. Vier Gamben übernehmen den Orchesterpart und schaffen ein faszinierendes Klangbild. Für "Verve" konnte David Stromberg Hille Perl und ihr Ensemble "Sirius Viols" gewinnen.

Er gastierte  mit „Pression“ von Helmut Lachenmann in der Reihe „2mal hören“ der Körberstiftung Hamburg, gab Solo-Recitals mit zeitgenössischen Werken in der Reihe „Unerhörte Musik“, Berlin, der „Alten Schmiede“ Wien, der Musikhochschule Mannheim und der Freien Akademie der Künste, Hamburg. Kammermusikabende mit klassisch, romantischem Programm gab er in ersten Halbjahr 2015  im Rathaussaal Pinneberg, im Haus Opherdicke, Unna, im Kulturzentrum Peine und im Reinbeker Schloss. Mit dem Barockcello konzertiere David Stromberg im Ensemble „Hamburger Ratsmusik“, Echopreisträger 2006 und 2010.

CD–Aufnahmen sind bei den Labels Wergo, Edition Zeitklang und dem Allegra-Musikverlag veröffentlicht.

Beim Label NCA ist seine CD für Kinder „Ein Cello erzählt aus seinem Leben“ erschienen. Seine neue CD "Transition" ist beim Klassiklabel ARS Produktion  erschienen.

 

www.davidstromberg.de